Audiovisueller Parcours „Queeres Lesen hören“

Am 9. März präsentierten Lann Hornscheidt und Kristof Magnusson im Literarischen Colloquium Berlin ihren audiovisuellen Parcours. Im neuen Hörraum „Queeres Lesen hören“ sind Audios und Texte zu erleben, die dazu einladen, das eigene Hören zu differenzieren und die eigene Wahrnehmung herauszufordern.

Auf Entdeckungsreise im Hörraum

Nach den „Unterhaltungen deutscher Eingewanderten“ im Vorjahr, hat e-pixler in diesem Jahr einen weiteren Hörraum für das Onlinetonarchiv www.dichterlesen.net technisch umgesetzt. Zahlreiche kleine Effekte und liebevolle „Spielereien“ (Design: loveto) begleiten den Besucher auf seiner Entdeckungsreise. Es macht Spaß, die Seite zu durchstöbern. Wer sich verirrt hat, findet dank des dezenten, aber immer präsenten „Hamburger Menüs“ schnell zurück zum Ausgangspunkt.

www.dichterlesen.net/queeres-lesen-hoeren

« Zurück zu Aktuelles