e-pixler Dachterasse

One step ahead

e-pixler Einweihungsfeier mit Wissenstranfer, Erlebniswelten und Gaumenfreuden

Der Fahrstuhl lief auf Hochtouren, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Über Stunden „erklommen“ Mitarbeiter, Servicepersonal, Kunden, Gäste sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft den fünften Stock der Leuchtenfabrik.  Hier, im frisch restaurierten, großzügigen Loft in Berlin-Schöneweide mit Dachterrasse und Blick auf die Spree arbeiten seit einigen Monaten die Teams der e-pixler und unserer Partner, der Suchmeisterei.

Höchste Zeit also, unser neues Domizil einem breiten Publikum vorzustellen und ein schönes Spätsommerfest zu feiern. Wir wären aber keine Full Service Digital Agentur, wenn wir diesen Termin nicht mit spannenden, innovativen Impulsvorträgen und überraschenden Live-Präsentationen zu einem Rundum-Erlebnis ausbauen würden.

Findet Digitalisierung bald ohne uns statt?

Nach offiziellem Empfang und einem Glas Sekt oder Saft waren die Besucher angekommen und begannen ihre Entdeckertouren – individuell oder begleitet von e-pixlern oder Suchmeistern. Schnell und stetig füllte sich der große Konferenzraum, selbst die Stehplätze wurden knapp. Dozent und Keynote Speaker Ralf Neugebauer brachte seine Zuhörer gleichzeitig zum erstaunten Auflachen und Nachdenken. Sein Thema: „One step ahead – Findet Digitalisierung bald ohne uns statt?“ Mit seinen Gedankenanstößen wagt er sich auf ein spannendes Terrain. Denn die Antwort auf die Frage, ob der Mensch oder die Maschine einen Schritt voraus ist, wird Auswirkungen auf das Lebens- und Arbeitsumfeld jedes einzelnen haben. So belegen Beispiele, dass künstliche Intelligenz zunehmend Arbeit übernehmen wird und uns Virtualitäten noch weiter von der Realität wegtreiben werden.

Letzteres konnte jeder im Anschluss an den Vortrag in der Live Area ausprobieren, der mutig genug war, eine VR-Brille aufzusetzen und in einer Riesenschaukel durch die Hochhäuser der Großstadt zu fliegen, um im freien Fall … glücklich auf dem Teppich zu landen (ohne Brille).

Impulsvorträge mit Lerneffekt

Vorträge und Live-Vorführungen der Mitarbeiter spiegelten den Agentur-Arbeitsalltag wider, für die Besucher natürlich in aufgelockerter Form. So gab es Vorträge, in denen u. a. erklärt wurde, wie ein Website-Besitzer mithilfe von Google Analytics und des Tag Managers aufschlussreiche Details über seine Nutzer erfahren kann. Es wurde verraten, wie Künstliche Intelligenz die Werbewelt verändert und Algorithmen für mehr Absatz sorgen. Ein e-pixler TYPO3 Spezialist erklärte die Vorzüge und neuen Möglichkeiten des Open Source Content-Management-Systems.

Für seinen Vortrag „Like and Follow – Wohin geht die Reise von Social-Media-Marketing?“ war Marcell Butor von Facebook Europe extra aus Dublin angereist.

Spaß und Staunen in den Live Areas

In den Live Areas herrschte reges Kommen und Gehen. Jeder versuchte an diesem Abend so viel wie möglich zu erleben oder auszuprobieren. Natürlich macht es Spaß, mit einem Luxusauto und Augmented Reality durchs Büro zu fahren oder in einem virtuellen Möbel-Haus die Farbe der künftigen Couch zu testen. Da kann es schon mal passieren, dass den Herumstehenden auf die Füße getreten wird, weil das menschenleere Wohnzimmer so echt wirkt.

Wer sich ganz real für den Aufbau und die Funktionsweise von professionellen Servern interessiert, kam ebenfalls auf seine Kosten. Oder wer bei einem Usability-Test einmal hautnah dabei sein wollte, konnte Platz nehmen.

Kulinarisches und Sonnenuntergang

Zwischendurch gab es herzhafte und süße Häppchen und Getränke in großer Auswahl – gereicht von aufmerksamen jungen Damen und Herren, die gern auch zwei- und dreimal vorbeikamen. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns. Auf der Dachterrasse ließ ein traumhafter Sonnenuntergang die Herzen der Anwesenden höherschlagen. Es wurde bis nach Mitternacht gefachsimpelt, getanzt oder die spektakuläre Aussicht genossen.

« Zurück zu Aktuelles